Auf den Spuren Jüdischer Mitbürger in Dachau


In der Nacht des 8./9. November 1938, der sogenannten Reichspogromnacht, wurden auch in Dachau auf Grundlage einer Liste alle jüdischen Mitbürger aufgefordert, vor Sonnenaufgang die Stadt zu verlassen. Samson Gutmann, Viehhändler, wohnte in der damaligen Freisinger Str. 4; Dr. Kurt Bloch, wohnhaft in der Burgfriedenstr. (vormals) 3f und das Ehepaar Heinrich und Hedwig Hirsch-Materna als Schwiegereltern des Brauerei-Erben Eduard Ziegler, bilden u. a. die Grundlage einer Spurensuche.


1 Vormittag, 25.04.2020
Samstag, 10:00 - 12:30 Uhr
1 Termin(e)
Nina Schiffner
D20S1230
Rathaus Dachau
10
20
Kurspreis:
18,00
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Nina Schiffner

Malweiberhaus, Burgfriedenstr. 10
D20S1232 16.05.20
Sa
Atelier, Burgfriedenstr. 10
D20S5400 20.06.20
Sa

Unsere Geschäftsstellen