„Florenz und seine Maler: von Giotto bis Leonardo da Vinci“


Mit rund hundert Meisterwerken des 14. und 15. Jahrhunderts widmet sich die Ausstellung in der Alten Pinakothek den großartigen Neuerungen der Malerei am Geburtsort der Renaissance in Florenz. Gemälde, Skulpturen und Zeichnungen – berühmte Arbeiten von Giotto, Fra Angelico, Filippo Lippi, Donatello, Botticelli, Raphael und Leonardo –zeigen ein beeindruckendes Panorama der Entwicklung der Kunst des italienischen Quattrocento. Zum ersten Mal nach der Restaurierung zu sehen ist auch Botticellis „Beweinung Christi“ und beeindruckt in überraschend kräftigen Farbakzenten. Mit neuem Selbst­bewusstsein erforschten die florentinischen Maler die Wirklichkeit, zeichneten nach der Natur, studierten Werke der Antike und suchten nach den Gesetzen harmonischer Proportionen und Schönheit. Neben Bilder der privaten und kirchlichen Andacht entstanden auch Porträts und profane Bilderzählungen. Ludwig I. konnte zu Beginn des 19. Jahrhunderts Schlüsselwerke der Florentiner Maler für München erwerben. Gemeinsam mit mehreren Leihgaben werden diese Bilder in der Ausstellung zu sehen sein.>  Die Ausstellung präsentiert auch die Ergebnisse eines Forschungsprojekts der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und dokumentiert Arbeitsprozesse und maltechnische Leistungen der Florentiner Künstler. Zzgl. € 12,- Eintritt.



1 Nachmittag, 25.01.2019
Freitag, 15:45 - 17:15 Uhr
1 Termin(e)
Rose Marie Krimmer
D18W1219
Treffpunkt: Eingang Alte Pinakothek, Ticketschalter
8
20
Kurspreis:
12,00
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Rose Marie Krimmer

Treffpunkt: Eingang Alte Pinakothek, Ticketschalter
D19S1216 04.05.19
Sa
Treffpunkt: Eingang Alte Pinakothek, Ticketschalter
D19S12165 18.05.19
Sa
Eingang Alte Pinakothek, Barerstr. 27
D19S500012 28.05.19
Di

Unsere Geschäftsstellen