Vortrag: Immobilie an Angehörige richtig und steueroptimiert verschenken

Mittwoch

Der notarielle Überlassungsvertrag bei einer Immobilienübertragung. Worauf sollten Sie unbedingt achten?

 

Der Übertragende einer Immobilie sollte sich unbedingt vor möglichen zukünftigen Eventualitäten, welche nach der Immobilienübertragung eintreten können, schützen und absichern. Dies kann und sollte in den sog. Rückfallklauseln oder Widerrufsklauseln gesondert vereinbart werden. 


Wir zeigen Ihnen an Praxisfällen die gängigsten Risiken auf und geben rechtliche Empfehlungen zu den jeweiligen Rückfallklauseln.


Zudem sollte die Schenkung im Rahmen des Überlassungsvertrages mit Ihrer gesamten Nachlassplanung abgestimmt werden. Hierzu wäre ratsam, Ihr Testament oder Erbvertrag entsprechend zu prüfen und ggfs. anzupassen auf die neue Familiensituation. Auch ist das Ziel einer Immobilienübertragung zu Lebzeiten die Vermeidung einer strittigen Erbengemeinschaft. 


Auch hier gibt der Vortragende Ratschläge, wie Sie im Nachlassfall eine strittige Erbengemeinschaft verhindern können. Auch die Notar-Kosten werden berechnet und Vorteile gegenüber dem Erbscheinsverfahren (Nachlassfall) dargestellt.



1 Abend, 21.02.2024
Mittwoch, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Mi 21.02.2024 19:00 - 20:30 Uhr vhs-Zentralgebäude, Dr. Engert Str 5, 85221 Dachau, DG Raum 08, Dachgeschoss
Joachim Schlichtig
24F1436
Vortragspreis:
10,00
(nicht rabattierbar)

Belegung: 
keine freien Plätze. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.
(keine freien Plätze. Anmeldung auf Warteliste möglich.)