Sonderausstellung „Anthonis van Dyck 1599-1641“ in der Alten Pinakothek


>Ausgebildet in der Werkstatt von Rubens wurde der flämische Künstler van Dyck zu einem der gefragtesten Porträtmaler des Barocks. Seine Porträts kennzeichnen eine psychologisch sensible Beobachtung und zugleich repräsentative Inszenierung der dargestellten Persönlichkeiten. Von 1621 bis 1626 lebte er in Italien, u. a. in Genua, Rom, Sizilien und Venedig, und perfektionierte dort unter dem Einfluss der venezianischen Malerei Tizians und Tintorettos seine Porträtkunst. In ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. 1632 wurde van Dyck Hofmaler des englischen Königs Karl I. in London.



1 Nachmittag, 10.01.2020
Freitag, 16:30 - 18:00 Uhr
1 Termin(e)
Rose Marie Krimmer
D19W1216
Treffpunkt: Eingang Alte Pinakothek, Barerstr. 27
10
20
Kurspreis:
12,00
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Rose Marie Krimmer

Eingang Kunsthalle München, Theatinerstr. 8
D19W1217 19.10.19
Sa
Eingang Alte Pinakothek, Barerstr. 27
D19W1215 08.11.19
Fr
Eingang Alte Pinakothek, Barerstr. 27
D19W1210 23.11.19
Sa
Eingang Alte Pinakothek, Barerstr. 27
D19W1211 04.01.20
Sa
Eingang Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40
D19W500013 14.01.20
Di

Unsere Geschäftsstellen