"Scoring in Bayern" Auf dem Weg in die Rating Gesellschaft? Scoring und Profilbildung im Alltag

Eine Veranstaltung des Sachverständigenrates für Verbraucherfragen

China führt bis 2020 ein verpflichtendes Bewertungssystem ein, das jedem Bürger einen Score zuweist, basierend auf seinem Konsum- und Kommunikationsverhalten und seiner Kredithistorie. Die indische Regierung führte mit den besten Vorsätzen ein System zur Erfassung aller anspruchsberechtigten Personen von Transferleistungen ein. Mittlerweile sind die Eröffnung von Bankkonten, die Anmietung von Wohnraum und die Buchung von Zugtickets nur noch für diejenigen möglich, die bei Aadhaar über einen biometrischen Nachweis registriert sind. Soweit ist es bei uns noch nicht. Doch auch bei uns werden Profilbildungen bei denen z.B. die Kreditwürdigkeit oder die Gesundheitsdaten ausgewertet werden, immer wichtiger. Der Sachverständigenrat für Verbraucherfragen setzt sich aktuell sehr intensiv mit der Thematik "Verbraucher-Scoring" als Schwerpunktthema auseinander. Neben der Auseinandersetzung mit bestehenden Scoring Modellen, soll in einer bundesweiten Studie die Akzeptanzrate bei Verbraucherinnen und Verbrauchern evaluiert werden. Auch Veränderungen bezüglich des individuellen Verhaltens und eine mögliche Einflussnahme auf das gesellschaftliche Wertesystem bilden einen weiteren wichtigen Aspekt der Untersuchungen für ein Gutachten zum Verbraucher Scoring, welches im Herbst 2018 der Bundesregierung vorgelegt werden soll. 
Im Rahmen dieser Studie bietet der Sachverständigenrat für Verbraucherfragen eine Veranstaltung an der VHS Dachau an. Nach einer Einführung in das Thema wird als Diskussionsgrundlage die Episode „Abgestürzt“ der britischen Science-Fiction-Serie „Black Mirror“ gezeigt. „Abgestürzt“ zeigt eine Welt, in der sich Menschen ständig gegenseitig mit Hilfe einer Gesichtserkennung auf dem Smartphone bewerten und ihr sozialer wie materieller Status vom Ergebnis dieses Wettlaufs um eine gute Punktzahl abhängt. Im Anschluß findet eine Diskussion mit den Ratsmitgliedern Prof. Dr. Gerd Grigenzer und Prof. Dr. Dr. h.c. Gert G. Wagner statt, zu der wir Sie herzlich einladen möchten.
Die Veranstaltung findet in den Räumen der Stadtbücherei Dachau statt, für deren Kooperation wir uns herzlich bedanken.
Eine Anmeldung ist erforderlich.



1 Abend, 10.10.2018
Mittwoch, 18:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Prof. Dr. Gerd Gigerenzer
D18W1446
30
80
Belegung:

Unsere Geschäftsstellen